PSP009a – Fachtagung “Die Juniorprofessur zwischen Anspruch und Wirklichkeit” Teil 1 (Einleitung & Vorstellung der Studienergebnisse) (29.9.2014, Berlin)

 

Am 29. & 30. 9.2014 fand in Berlin eine Fachtagung zum Thema “Die Juniorprofessur zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Neue und traditionelle Wege wissenschaftlicher Qualifizierung im Vergleich” statt. Im Mittelpunkt standen die Präsentation der Ergebnisse einer zu diesem Thema  vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF) gemeinsam durchgeführten Studie.

Fußend auf den Ergebnissen dieser von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Studie wurden die Stärken und Schwächen der Erhebung diskutiert und in offener Atmosphäre ein Abgleich mit dem Erfahrungshorizont des anwesenden Auditoriums und Referenten vollzogen.

Die Aufzeichnung vom 29.9.2014 umfasst die Begrüßung und die Präsentation der Studienergebisse, sowie einen sehr spannenden Kommentar zu den Ergebnissen, vorgetragen von der ehemaligen Juniorprofessorin Prof. Dr. Uta Herbst (Universität Potsdam).

Zitat aus dem Programm:

Begrüßung
Dr. Michaela Kuhnhenne, Hans-Böckler-Stiftung

Ergebnisse des Forschungsprojekts „Die Juniorprofessur – Vergleichende Analyse neuer und traditioneller wissenschaftlicher Qualifizierungswege“

Einführung
Nachwuchsförderung und Karriereperspektiven in der Wissenschaft im aktuellen hochschulpolitischen Kontext
Dr. Anke Burkhardt, Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF)

Die Juniorprofessur im Vergleich zu traditionellen wissenschaftlichen Karrierewegen I :
Die Sicht von Nachwuchswissenschaftler(inne)n
Annika Rathmann, HoF

Die Juniorprofessur im Vergleich zu traditionellen wissenschaftlichen Karrierewegen II:
Die Sicht von Professor(inn)en
Dr. Sigrun Nickel, Centrum für Hochschulentwicklung (CHE)

Kommentar zu den Ergebnissen aus der Perspektive einer ehemaligen Juniorprofessorin
Prof. Dr. Uta Herbst, Universität Potsdam

Moderation
JProf. Dr. David Gross, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Juniorprofessur (DGJ)

Den Abschluß bildete eine spannend besetzte, wissenschaftspolitische Diskussionsrunde mit dem Thema “„Too young to die“ – Zukunftsperspektiven der Juniorprofessur”, welche in einer weiteren, zweiten Episode veröffentlicht wird (PSP009b).

Nähere Informationen auf der Homepage der Hans-Böckler-Stiftung:
http://hbs3.boeckler.de/44941_50444.htm

Kontakt zum Veranstalter (Frau Dr. Michaela Kuhnhenne (HBS)):
http://hbs3.boeckler.de/11_5914.htm